System D ist ein Büro für Produkt- und Interfacedesign in Hamburg.

Wir entwickeln gemeinsam mit Ihnen innovative Lösungen und ansprechende Produkte, gestalten zeitgemäße Softwareoberflächen und erwecken Ideen zum Leben, die sich durch ihr Selbstverständnis und ihre Einfachheit kompromisslos und systematisch in ihre Umwelt einfügen.

 

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Ihnen.

Johann Henkel

Bereits während seines Industriedesignstudiums an der Muthesius Kunsthochschule zeichnete sich seine Leidenschaft für Interfacedesign ab. Als Designer bei verschiedenen namhaften Agenturen baute Johann Henkel seine Kenntnisse und Fertigkeiten in den Bereichen Packaging-, Transportation- und Medical Design weiter aus. Er sammelte internationale Projekterfahrung und beeinflusste die Interface-Sparte bei der Medical-Designagentur Held+Team maßgeblich.

Lars Horn

Vor seinem Studium an der Muthesius Kunsthochschule absolvierte er eine Ausbildung zum Produktionsmodellbauer und arbeitete als CNC Fräser. Der praktische Umgang mit verschiedensten Materialien und Fertigungsverfahren beeinflusst seine Tätigkeit als Designer bis heute. Nach dem Aufbau einer Designmodellbauabteilung für eine Hamburger Firma arbeitete er als verantwortlicher Designer bei uvex und entwickelte und gestaltete dort erfolgreich Arbeitsschutzprodukte.

Till Kemlein

Till Kemlein orientierte sich schon während des Studiums an der Muthesius Kunsthochschule frühzeitig in Richtung Medical Design. Nach dem Studium war er als verantwortlicher Designer an einem medizinischen Forschungsprojekt beteiligt und sammelte in Anstellung bei einem Industriedienstleister fertigungstechnische und konstruktive Erfahrung. In den vergangenen Jahren gestaltete er zahlreiche Produkte für namhafte Firmen aus der medizintechnischen Branche.

Philosophie

Im allgemeinen Sprachgebrauch versteht man unter einem System eine Vielzahl von Elementen, die so miteinander interagieren, dass sie als eine zweckgebundene Einheit angesehen werden können. Ein System verspricht somit immer einen Mehrwert, eine erhöhte Sicherheit und zwangsläufig einen Vorteil gegenüber einer Einzellösung.

Ob metrisches System und DIN-Normen, Betriebssysteme von Computern & Smartphones, Farbsysteme, Möbelsysteme oder Carsharingsysteme – Systeme prägen unseren Alltag. Durch die zunehmende globale Vernetzung steigt die Zahl immer komplexer werdender Systeme stetig an. Dabei wächst die Anforderung an jedes Einzelprodukt und jede Einzellösung, sich in sein übergeordnetes System einzugliedern, ohne dabei die eigene Identität zu verlieren.

Wir von System D haben diese Anforderung verstanden und sehen es als unsere Aufgabe uns dieser Herausforderung zu stellen. Wir schaffen ganzheitliche Lösungen, die die Anwendung eines Produktes erleichtern und die dahinter stehende Komplexität verbergen. Es ist unser Anliegen und unsere Leidenschaft, Produkte zu entwickeln, die sich perfekt in ihr jeweiliges Anwendungsszenario eingliedern. So kann die optimale Wirkung eines Produktes und der dahinter stehenden Marke garantiert werden.

Referenzen

Auszeichnungen